√úbersicht

Stellwerk Tga

Typ: Mechanisches Stellwerk der Bauart Einheit
Erbaut/Inbetriebnahme: 1905
Außerbetriebnahme: 1984
Abgerissen: 2000
Streckenblock: Felderblock v. u. n. Berlin-Schönholz
v. u. n. Berlin-Reinickendorf

Tga steht für "Tegeler Gabelung"

Richtung Hennigsdorf war das Nachbarstellwerk Stw Rkd (Reinickendorf)
Richtung Bornholmer Straße war das Nachbarstellwerk Stw Snl (bzw Snt (Ww)) (Schönholz)

Ausstattung:
2 Weichen, 3 Signale (Bksig K, L, M)

ehemalige Funktion: War tätig als Fahrdienstleiter für die S- und F-Bahn
Strecke Berlin-Schönholz - Hennigsdorf (- Velten)

ehemaliger Standort: Reinickendorf, km 5,3 an der Flottenstraße

Lageplan Stellwerk Tga Tegeler Gabelung
Tegeler Gabelung Zustand 1976 click to zoom

Aussenanlage Stellwerk Tga Tegeler Gabelung um 1991
Blick auf das Stellwerk Tga aus Richtung Norden 1991 - Foto: L. Molzberger

Aussenanlage Stellwerk Tga Tegeler Gabelung um 1991

Blick von der Flottenstraße 1991 - Foto: L. Molzberger

Aussenanalge Stellwerk Tga Tegeler Gabelung um 1991
Blick auf das Stellwerk Tga aus Richtung Schönholz 1991 - Foto: L. Molzberger

Aussenanalge Stellwerk Tga Tegeler Gabelung um 1978
Blick auf das Stellwerk Tga aus Richtung Schönholz 1978 - Foto: J. Petig

Aussenanalge Stellwerk Tga Tegeler Gabelung um 1978
Blick von der Flottenstraße 1978 - Foto: J. Petig

Aussenanalge Stellwerk Tga Tegeler Gabelung um 1979
Überführungsfahrt BR118 mit Triebwagen BR420 im Januar 1979 - Foto: J. Petig